Voraussetzungen für eine Mediation


In den Gesprächen, die während der Mediation geführt werden, sollte eine absolute Offenheit gewahrt werden. Nur wenn beide Parteien wirklich bereit sind, den Streit mit Hilfe eines Mediators dauerhaft beizulegen, kann die Mediation erfolgreich abgeschlossen werden.

Ablauf der Mediation


Im kostenlosen Erstgespräch höre ich mir alle Fakten beider Parteien an und entscheide, ob im speziellen Fall eine Mediation sinnvoll ist.  Sehe ich eine Möglichkeit, dass sich die Parteien einigen, werde ich die nächsten Schritte skizzieren und einen Kostenvoranschlag unterbreiten.

 

Im ersten Gespräch mit beiden Parteien findet eine Erörterung der Sachlage statt, wo wir anschließend gemeinsam nach möglichen Konfliktregelungen suchen und prüfen, welche Lösungen in die Tat umgesetzt werden können. Wichtig hierbei ist, dass die Lösung auch längerfristig einen erneuten Konflikt verhindert.

 

Mein Part während dem Gespräch ist es die Parteien anzuleiten und Anstöße zu geben, damit die Diskussion nicht wieder in ein Streitgespräch führt. Ähnlich wie ein Diskussionsleiter hinterfrage ich Aussagen und rege zu anderen Sichtweisen an, ohne Partei zu ergreifen, zu urteilen oder Vorschläge zur Konfliktbehebung zu unterbreiten.

 

Haben sich alle Parteien auf einen für jeden annehmbaren Lösungsvorschlag geeinigt, wird dieser schriftlich festgehalten, um allen die Sicherheit zu verschaffen, dass sich jeder an die Vereinbarung hält.

 

Zur Unterstützung verwende ich sehr gerne das Systembrett, da ich es als eine sehr hilfreiche Methodik sehe, um Situationen nachzustellen, im Besonderen mit dem Arbeiten von Kindern ist es sehr effizient.

 

 

Voraussetzungen und Ablauf einer Mediation